Welche Lippenstift-Textur passt zu welchem Look?

Lippenstifte sind schon lange nicht mehr einfach Farben in Metallhülsen. Sie kommen in glänzend, matt, seidig und in den verschiedensten Tönen von klassischem Rot, über zartes Rosa, bis hin zu ausgefallenem Blau daher. Wir haben die verschiedenen Texturen für euch unter die Lupe genommen!

Glänzend
Lippenstifte mit glänzendem Finish kaschieren am besten Lippenfalten und rauhe Lippen, da sie sich weniger in Unebenheiten absetzen. Je nach Glanzgrad erinnern sie ein wenig an den Wet-Look und der ist bekanntlich nicht zurückhaltend, sondern sexy. Ideal also für das Wochenende und die nächste Partynacht!

Matt
Durch die matte Textur schenken diese Varianten den Lippen einen natürlichen Look, der sie glatt und ebenmäßig wirken lässt. Das gilt auch, wenn man zu auffälligeren Farben als Nude oder Braun greift. Deshalb sind matte Lippenstifte ideal für den Alltag. Auch weil sie sich durch ihre lange Haltbarkeit bis zum Abend auszeichnen.

Seidig
Wer sich nicht zwischen glänzend und matt entscheiden will, greift zu seidigen Texturen. Diese Variante ist die unauffälligste und passt zu allen Looks. Deshalb eignet sich ein seidiger Lippenstift vor allem als täglicher Begleiter in der Handtasche, da ihr damit immer richtig liegt. Umso besser, wenn man seine Lieblingsfarbe gefunden hat, die zu jeder Stimmung passt. Wir empfehlen ein klassisches Rot mit nicht allzu hoher Deckkraft.

Metallisch
Der Trend aus den 90ern ist zurück! Metallische Lippenstifte sind angesagt und definitiv ein Hingucker. Die Glanzpartikel reflektieren das Licht und ziehen alle Aufmerksamkeit auf die Lippen. Das restliche Make-Up darf also zurückhaltender sein. Farblich kommen auch die metallischen Lippenstifte in allen Varianten von Rot, über Grau bis hin zu  Blau. Definitiv ein Look für die Nacht!

Egal für welche Textur ihr euch entscheidet: Gepflegte Lippen sind ein Muss und sowohl auf einen Primer, als auf einen Lipliner sollte man nicht verzichten, denn beides sorgt dafür, dass der Lippenstift dort bleibt, wo er hingehört und lange hält.