Trockene Haarspitzen?

Wer sein Haar richtig pflegt, wird belohnt: Eine geschmeidige, gesunde Haarpracht ist das Resultat.

Die Pflege fängt schon bei der richtigen Haarwäsche an. Wir müssen uns immer wieder in Erinnerung rufen, dass das Haar mit zunehmender Länge immer älter wird und somit auch empfindlicher. Daher gilt es, die Belastung der Längen weitgehend zu reduzieren. Aber wie?

Beim Haarewaschen die Spitzen einfach aussparen. Es ist jedoch wichtig, dass das gesamte Haar vor dem Einshampoonieren nass ist, so lässt sich das Shampoo besser verteilen. Bei der Wassertemperatur ist darauf zu achten, dass das Wasser nicht zu heiß ist, da es das Haar auslaugt. Dann das Shampoo gut zwischen den Handflächen verteilen und sorgfältig mit kleinen kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen in die Haaransätze und die Kopfhaut einarbeiten. Beim Auswaschen bekommen die Spitzen genug Shampoo ab und werden nicht unnötig strapaziert. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn das Haar schon sehr lang ist.