Carolin Niemczyk im Interview

#myinnerpower – Die Bühne ist Carolins Element. Wenn die Frontsängerin der Band Glasperlenspiel singt, spürt man vor allem eins: echte Power. Umso überraschender ist es, dass sie privat eher zurückhaltend ist.

Liebe Caro, auf der Bühne bist du voller Power. Woher nimmst du deine Kraft?
Ganz klar: aus meinem Beruf. Ich habe nach dem Abitur entgegen aller Vernunft meinen Studienplatz abgesagt, um mich voll und ganz der Musik zu widmen. Das ist, was ich machen will, was ich liebe, was mich glücklich macht. Wenn ich heute auf der Bühne stehe und sehe, wie das Publikum Spaß hat, wie es ausflippt und fast jede Songzeile mitsingen kann – dann bekomme ich einen wahnsinnigen Kraftschub. Dieser Moment, dass da Leute stehen, die uns und unsere Musik sehen und hören wollen, das fühlt sich für mich immer noch so unglaublich an. Das gibt mir Power.

Aber es ist doch auch sehr kraftaufwendig. Wie hältst du dich für die Bühne fit?
Auf Tour boxe ich – und zwar mit unserem kompletten Team. Wir haben eine großartige Trainerin, die uns begleitet. Beim Sport bin ich ein Teamplayer: Das gemeinsame Boxen mit meinem Kollegen gibt mir einen enormen Power-Schub.

Du siehst auf der Bühne immer großartig aus. Wie wichtig ist dir das Styling?
Sehr wichtig. Und es macht mir inzwischen auch wahnsinnig Spaß, mit meinem Look zu spielen. Privat bin ich eher schüchtern und zurückhaltend. Bin ich aber auf der Bühne, legt sich ein Schalter um, dann bin ich in meinem Element. Und diese Power möchte ich natürlich auch zeigen – mit meinen Klamotten und meinem Haar. Deshalb ist das Bühnen-Styling sehr wichtig, es gibt mir Selbstbewusstsein und gehört zu meiner Rolle auf der Bühne dazu.

Wenn ihr on the road seid, stylst du dich dann im Tourbus?
Manchmal schon. Man lernt, wahnsinnig kreativ zu werden – und mit dem umzugehen, was einem geboten wird. Am Anfang habe ich mich oft in verranzten Clubs auf der kleinsten Toilette zurechtgemacht. Oder im Halbdunklen, bei schlechtem Licht, in der Winterjacke draußen. Und sehr oft im Auto.

Wie wichtig ist voluminöses Haar für deine Bühnenpräsenz?
Mit voluminösem Haar fühle ich mich einfach schöner. Dazu muss ich sagen: Haare waren schon immer ein heikles Thema bei mir, da mein Haar sehr fein ist. Aber richtig schwierig wurde es vor zwei Jahren. Ich hatte Lust auf eine Veränderung und habe mein Haar radikal weiß gefärbt – meine schlimmste Haarsünde. Zwei Jahre lang steckte ich in einer echten Haarkrise. Mein eh schon feines Haar war noch dünner und kraftloser. Damit sie trotzdem auf der Bühne etwas hermachen, habe ich mit Extensions gearbeitet. Heute fühle ich mich mit meinem Haar wieder einigermaßen wohl. Aber die feine Struktur habe ich nun mal. Egal, wie viel Volumen ich mir in mein Haar föhne – beim Performen auf der Bühne fällt alles sofort zusammen. Und betonharte, überstylte Haarsprayfrisuren sind nicht mein Ding. Deshalb liebe ich so großartige Volumen-Produkte wie die aus der Inner Power Kollektion. Damit bekomme ich das natürliche Volumen, das ich mir wünsche – und es übersteht sogar einen Auftritt.

Was bedeutet für dich innere Power?
Innere Power bedeutet für mich, das zu tun, was man wirklich will. Egal, was andere sagen. Als alle meine Freundinnen angefangen haben zu studieren, habe ich mich in die Unsicherheit gestürzt. Ich wollte Musik machen, nichts anderes. Dass dieser Traum jetzt tatsächlich war ist und ich von der Musik leben kann – das ist meine größte Kraftquelle.

 

Caros „Inner Power“-Tipp:
Hör auf dein Herz! Und mach das, was du liebst – egal, was andere davon halten. Ob es sich dabei um deine Berufswahl, ein besonderes Hobby oder um deinen außergewöhnlichen Style handelt: Sei du selbst, denn das gibt Power. Bei mir ist das die Möglichkeit, meine eigene Musik performen zu können. Wenn ich auf der Bühne stehe und sehe, wie das Publikum Spaß hat, wie es ausflippt und fast jede Songzeile mitsingen kann – dann bekomme ich einen wahnsinnigen Kraftschub.