Im Interview mit Antonia Wille

Antonia ist Teil des Trios hinter dem Mode- und Beauty-Blogazine Amazed. Neben ihrer Tätgikeit als Bloggerin schreibt sie auch für anderen Magazine und berät Marken und Blogger als Digital Consultant. Wie sie zu ihrem Beruf kam und ihren Stil gefunden hat, erzählt sie uns im Interview.

Woher kommt deine Leidenschaft für Mode?
Meine Leidenschaft ist mir ein bisschen in die Wiege gelegt worden, meine Großmutter ist ein großer Modefan. Wir mussten ihr mit 80 die High Heels aus der Hand reißen, damit sie endlich etwas sicherer unterwegs ist. Und bei mir ist die Leidenschaft für Mode als Teenie aufgekommen, wie bei vielen anderen sicher auch. Aber diese Leidenschaft hat mich immer etwas mehr beschäftigt als meine Freundinnen.

Wie wurde aus deiner Leidenschaft dein Beruf als Bloggerin?
Dass ich aus meiner Leidenschaft einen Beruf machen konnte, war eigentlich ein Zufall. Ich bin nach dem Abitur in ein Zeitungspraktikum gestoplert und habe gemerkt, dass es mir unheimlich viel Spaß macht. Dann habe ich ein Volontariat bei einer Tageszeitung gemacht, quasi den klassischen Ausbildungsweg als Journalistin. Währenddessen habe ich Modeblogs entdeckt und auch selbst mit dem Bloggen angefangen. Nach fünf Jahren habe ich beschlossen, das Bloggen zu professionalisieren und traf auf Amelie und Milena, das hat einfach gepasst und wir haben Amazed gegründet. So ist aus meiner Leidenschaft für Mode und Schreiben ein ganzer Job geworden.

Was erfüllt dich an deinem Beruf?
Mich erfüllt, dass eigentlich kein Tag gleich ist und dass ich meine Leidenschaften ausleben kann. Als Freiberufler geht das besonders gut. Es gibt niemanden, der uns sagt was geht und was nicht geht, sondern man findet es durch eigene kreative Ansätze selbst heraus. Ich kann mir immer wieder neue Themen überlegen und schätze den Austausch mit Amelie und Milena sehr. Es gehört nicht nur dazu, eine Redaktion zu leiten, sondern auch Buchhaltung und Sale Management zu übernehmen, das habe ich alles über die Jahre gelernt.

Wie hat die Stadt München deine Arbeit geprägt?
München hat meine Arbeit dahingehend geprägt, dass die Stadt oft unterschätzt wird. Auf den ersten Blick findet vielleicht mehr in Berlin und Hamburg statt. Doch München ist recht klein für eine Großstadt, man kennt sich und kann tolle Leute und Labels finden. München ist vor allem in puncto Mode sehr unterschätzt. Wir probieren auf Amazed auch zu zeigen, dass Mode auch abseits von der Maximilianstraße stattfindet. Wir arbeiten im Loft The Stu auch mit anderen kreativen Leuten, wie Fotografen oder Filmern, es ist ganz toll, dass man den Austausch hat und wir gemeinsam Projekte wie Ausstellungen verwirklichen können.

Wie drückst du deine Persönlichkeit mit Mode aus?
Meinen Stil würde ich heute als minimalistisch beschreiben. Ein Mix aus Sportlichkeit und Lässigkeit mit klassischen Elementen. Das war zu Beginn nicht so, da habe ich viele Trends mitgemacht und viel ausprobiert. Ich trage viel Schwarz, Weiß und Grau, nur dezent Farbe, eher zurückhaltend, auch wenn ich persönlich nicht so bin. Ich denke aber, wenn man sich beruflich viel mit Mode beschäftigt, viele Einflüsse und Trends mitbekommt, dann nimmt man sich eher zurück. Es geht nicht mehr um Experimente, sondern man weiß, was einem steht. Man setzt auf gute Schnitte, auf Qualität und hochwertige Stoffe. Man hat trotzdem Interesse, muss aber nicht aussehen wie ein Paradiesvogel, um das zu zeigen.

Wie drückst du deine Persönlichkeit mit deinen Haaren aus?
Meine Haare sind auch eher unaufgeregt. Ich habe braune, lange Haare und mag sie, so wie sie sind, sehr. Oft wasche ich sie abends und am nächsten Morgen kämme oder glätte ich sie nur kurz, es soll unkompliziert sein. Ich könnte nie einen Haarschnitt haben, den ich lange stylen muss. Ich habe auch viel ausprobiert und bin nun bei meiner Frisur angekommen. Ich fühle mich wohl und denke mein Haar passt einfach zu mir.

Wie benutzt du die John Frieda® Brilliant Brunette Produkte für dein Haar?
Durch Farbe probiere ich etwas Struktur und Spiel in die Haare zu bekommen, dabei helfen mir die Brilliant Brunette Produkte. Mir ist es wichtig, dass sie gepflegt wirken, es gibt nichts schlimmeres als wenn Haare ungepflegt aussehen. Daher schaue ich schon, dass ich öfters Kuren benutze und sie genügend Feuchtigkeit bekommen.