Die schönsten Streetstyles

Fotograf Soeren Jepsen von The Locals war auf den Fashion Weeks in Berlin, Paris und Mailand unterwegs, um die schönsten Streetstyles einzufangen.

Mittlerweile ist das Phänomen Streetstyle aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Es hat sich zu einer eigenen Mode-Kategorie entwickelt und ist in ziemlich jedem bekannten Modemagazin wiederzufinden.

Streetstyle bedeutet auf der Straße fotografierte Kleidung an nicht professionellen Models. Dabei gibt es keine Einschränkungen was den Stil angeht – von coolen Freizeit-Outfits über schicke Abendkleidung bis hin zum Business-Look kann alles dabei sein. Auch das Setting hebt sich deutlich von den üblichen Fotostrecken in Magazinen ab. Obgleich die Fotos inszeniert sind, wirken sie authentisch und die Looks sind tragbar.

Streetstyles versprechen Einblicke in das, was auf den Straßen der Metropolen getragen wird und wie man verschiedene Teile kombinieren kann. Sie setzen neue Trends, inspirieren und motivieren, neue Dinge auszuprobieren oder auch mal große Designerlabels wie Chloé oder Céline mit Marken wie H&M oder Zara zu kombinieren. Daher sind sie für alle, die sich modisch auf dem neusten Stand wissen wollen, ein “Must have”.

Einer der bekanntesten Streetstyle-Fotografen ist der Däne Soeren Jepsen, der auf seinem Blog The Locals die schönsten Looks der Saisons zeigt und auch die deutsche Vogue oder die Modeseite style.com mit seinen Bildern versorgt. Wir zeigen euch die schönsten Streetstyles und neusten Hair-Trends zu den Fashion Shows in Berlin, Paris und Mailand.

  • Franziska überzeugt mit einem Kurzhaarschnitt, der durch viel Volumen am Ansatz besonders angesagt ist.