Die schönsten Sommerdüfte

„Eine Frau, die kein Parfum trägt, hat keine Zukunft.“ – schon Coco Chanel wusste, wie wichtig der richtige Duft ist. Doch welche Düfte sind aktuell angesagt und wie trägt man sie richtig auf? Das verraten wir euch in unserer Top 4 und unseren Tipps:

 

Sinnlich und am besten für abends geeignet: “Poison Girl” von Dior betört mit Bitterorange, Rose und Vanille. 

Veilchen, Wasserlilie und Maiglöckchen machen aus “Daisy Dream Blush” von Marc Jacobs einen leichten,blumigen Duft für den Sommer.

Lacoste “Pour Elle Elegant”: Zitrus, Cassis und rosa Pfeffer versprühen gute Laune!

Shake it! “Sun Shake” von Jil Sander darf geschüttelt werden und zaubert ein fruchtig-frisches Gefühl.

 

Und so tragt ihr euren Lieblingsduft richtig auf:

 

  1. Jeder Duft entwickelt sich individuell. Das liegt am ph-Wert der Haut, der bei jedem Menschen leicht unterschiedlich ist. Experimentiert daher vorsichtig um heraus zu finden, wie ihr euch mit einem neuen Duft am wohlsten fühlt.
  2. Wenn ihr einen Duft auf eure Haut aufgetragen habt, solltet ihr die Stelle auf keinen Fall reiben. Das zerstört die Duftmoleküle und der Duft kann sich nicht mehr richtig entfalten. Wenn ihr trotzdem mal etwas zu viel Duft gesprüht habt, tupft über die Stelle. So könnt ihr den Duft verteilen, ohne die Duftmoleküle zu zerstören.
  3. Haare sind ein sehr guter Duftträger. Wenn ihr einen Duft in euer Haar sprüht, kann er sich gut entfalten und hält lange. Falls ihr einen Duft lieber auf eurer Haut tragt, solltet ihr ihn auf Puls-Stellen sprühen, dort kann er sich besonders gut entwickeln. Zudem solltet ihr Düfte nie auf das Dekolleté sprühen, denn dort habt ihr den Duft im wahrsten Sinne des Wortes den ganzen Tag vor der Nase und gewöhnt euch an ihn. Das sorgt dafür, dass ihr ihn bald nicht mehr richtig wahrnehmen werdet. Eine gute Alternative zum Dekolleté ist der Nacken.