Im Interview mit Charlotte Kraska

Charlotte Kraska ist im angesagte Hamburger Concept Store Anita Hass für den Einkauf der neusten Kollektionen aus Paris, Mailand und New York zuständig. Sie wählt aus, was in den Store kommt und versteht es, bekannte Marken mit coolen jungen Labels zu mixen. Was sie inspiriert und wie ihr Stil aussieht, verrät sie uns im Interview.

Was ist die Inspiration für deine Arbeit und die Auswahl der neuen Kollektionen?
Inspiration bekomme ich auf Reisen. Ich hatte gerade eine totale Australien Phase. Ich war zwar selbst nicht da, habe mir aber angeschaut, was dort gerade passiert. Auch Interior und Kunst haben Einfluss auf die Mode, das fasziniert mich immer wieder. Außerdem habe ich ganz neu “Pinterest” für mich entdeckt, da kann ich mir meine Welten neu zusammen stellen. Das hilft total, wenn manchmal eine Phase hat, in der man nicht so inspiriert ist.

Du kaufst die neusten Kollektionen ein und hast die Verantwortung, die richtigen Produkte auszuwählen. Wie gehst du damit um?
Das muss man  locker sehen. Natürlich habe ich meine Kunden im Hinterkopf und kaufe gezielt ein. Man muss da einfach auf sein Gefühl achten und das Wichtige hier ist auch Erfahrung. Dafür sind wir ein Team mit viel Erfahrung, aber auch neuen Einflüssen, das passt sehr gut zusammen.

Jede Saison siehst du die neusten Looks. Welchen Einfluss haben Haartrends auf die Mode?
Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Mode- und Haartrends, aber hier bei uns im Laden merkt man stark, dass unsere Kundinnen mit ihren Haaren ihren Style gekonnt abrunden. Wenn jemand schick angezogen ist, dann sind die Haare eher im Undone-Look. Wenn man eher casual angezogen ist, sind die Haare in einem einfachen Up-Do oder einem schlichten Zopf. Man merkt, dass sie Haare dazu dienen einen Gegensatz in den Style zu bekommen und es ist gleichzeitig ein Teil davon.

Welche Rolle spielen deine Haare für dich?
Ich bin schon immer völlig glücklich mit meinen Haaren. Sie sind wie sie sind. Ich hab zwischendurch mal etwas ausprobiert, zum Beispiel den Ombre-Look. Ich bin aber nun bei meinem French Look geblieben, also die Haare über Kopf föhnen und dann einfach offen tragen.

Wie pflegst du deine Haare?
Mein Haaransatz reagiert auf Pflege immer etwas anders als meine Spitzen. Daher pflege ich meine Spitzen mit einer intensiveren Kur ein bis zwei Mal in der Woche. Ich investiere in gute Produkte und in eine komplette Produktreihe, da ist mir die Qualität wichtig. Die neue Brilliant Brunette Lighter Glow Serie ist da genau richtig und bringt mit Shampoo und Anwendung mein natürliches Braun noch mehr zum Strahlen.

Unser Video steht unter dem Motto #BlondeMeetsBrunette. Was verbindest du mit deinem brünetten Haar?
Ich bin vom Hautton her sehr hell und mag das Haselnussbraun meiner Haare dazu sehr gerne. Ich habe mal etwas hellere und auch etwas dunklere Töne ausprobiert, bin dann aber zurück gekommen zu meinem natürlichen Ton, der gesund und strahlend am besten wirkt.