7 ways to be brilliant

Es gibt viele Arten brillant zu sein. Sei es durch euren Look, eure Ausstrahlung oder eure unschlagbaren Kenntnisse, wenn es um mathematische Gleichungen oder physikalische Gesetze geht. Wir zeigen euch sieben Wege brillant zu sein, die fern vom IQ Test liegen…

  1. Good vibes only
    Laut einer Studie reichen nur wenige Minuten für euer Gegenüber aus, um eure Gefühle wahrzunehmen. Wer positive und leidenschaftliche Gefühle vermittelt, überträgt sie auch auf andere. Häufig reicht ein Lächeln, das euer Umfeld in gute Laune versetzt. Probiert es aus!
  2. Wunschzettel
    Ein neues Auto, die teure Tasche oder Urlaub auf Bali – wir haben viele Wünsche und Träume. Aber gerade bei materiellen Dingen unterscheiden wir selten zwischen “Jetzt-Haben-Wollen” und “Wirklich-Brauchen”. Die Lösung: erstellt eine Wunschliste und wenn die besondere Tasche auch noch nach drei Wochen in eurem Kopf umher geistert, gönnt sie euch. Denn nur Lieblingsteile machen euch auf Dauer glücklich und nebenbei gebt ihr nicht unnötig Geld für Sachen aus, die nur im Schrank liegen.
  3. Ran an den Speck!
    Nein, hier geht es nicht darum Pfunde zu verlieren, sondern Probleme anzupacken. Als brillant bezeichnet man vor allem die Menschen, die sich Problemen stellen und eine Lösung finden, auf die andere vielleicht nicht gekommen wären. Denn sich über eine problematische Situation zu beschweren, ohne sie zu lösen, bringt niemanden ans Ziel.
  4. Leidenschaft
    Wer mit Euphorie und Energie an Projekte herangeht, zieht andere automatisch mit. Wer begeistert von einem Erlebnis berichtet, bringt es auch anderen näher. Egal ob im Job oder in einer Beziehung: wer mit Leidenschaft dabei ist, überträgt ein kleines Feuer auf alle und ihr hinterlasst positive Spuren.
  5. Aktion/Reaktion
    Stau, Zugverspätung oder der unfreundliche Verkäufer – wie ihr auf negative Situationen reagiert, bleibt euch überlassen. Doch wenn ihr euch in Erinnerung ruft, dass ihr die Situation zwar nicht ändern könnt, aber euer Gefühl dazu, werdet ihr entspannter durchs Leben gehen. Und dem unfreundlichen Verkäufer wünschen wir einen extra schönen Tag! ODER Natürlich ist nicht jeder Tag perfekt und der Alltag kann stressig sein. Doch vieles lässt sich viel besser bewältigen, wenn man sich auf die positiven Aspekte konzentriert und akzeptiert, dass nicht alles zu 100% funktionieren muss. Einmal durchatmen und realisieren, dass sich die Welt trotz kleiner Hürden immer weiter dreht, sorgt für die gewisse Leichtigkeit, die euch Regentage überstehen lässt.
  6. Wenn nicht jetzt…
    “Ich werde glücklich sein, wenn…” oder “Sobald … passiert, bin ich zufrieden” – sicherlich benutzt ihr solche Aussagen häufig. Aber sich im hier und jetzt wohlzufühlen, macht glücklich. Natürlich sollte man seine Ziele im Auge behalten, aber Glück nicht von Dingen abhängig machen, die erst in der Zukunft eintreten.
  7. No risk, no brilliance
    Wissenschaftler unterscheiden zwei Arten von Denkern. Nummer 1 denkt meist “Das schaffe ich sowieso nicht” und Nummer 2 riskiert auch gerne mal Niederlagen, um Ziele zu erreichen. Typ 1 bleibt eher in seiner sicheren Zone, aber Typ 2 hat die Chance Neues zu entdecken, sich weiterzuentwickeln und andere zu inspirieren.