5 Stylingtools, die man haben sollte

Für mehr Volumen, coole Locken oder geschmeidige Glätte: Stylingtools unterstützen euch beim Styling und helfen, den richtigen Look zu kreieren. Hier sind unsere Top 5 der besten Helfer:

 

  1. Die Rundbürste ist ein handliches Tool und hilft dabei, dem Haar mehr Volumen zu verleihen. Teilt nach der Haarwäsche eure handtuchtrockenen Haare in einzelne Haarpartien auf. Dann kämmt ihr jeweils eine Partie über die Rundbürste aus und zieht den Föhn langsam mit – so wie ihr es klassisch vom Friseur kennt. So bekommen eure Haare ein schönes Volumen. Unsere Seidenfinishcreme zaubert zusätzlich ein glänzendes Ergebnis.
  2. Im Handumdrehen Locken? Das geht wunderbar mit einem Lockenstab. Für große Wellen verwendet ihr am besten einen dicken Lockenstab. Dann trennt ihr einzelne Strähnen ab und dreht sie auf den Stab, haltet sie dort 5-8 Sekunden und löst sie wieder.
  3. Für geschmeidig glattes Haar sorgt ein Glätteisen. Dafür nehmt ihr einzelne Strähnen und zieht das Glätteisen vom Haaransatz bis in die Spitzen. Achtet darauf, dass jede Strähne nur ein bis maximal zwei Mal mit dem Glätteisen bearbeitet wird, da die Hitze dem Haar sonst schadet. Zusätzlich solltet ihr auf Hitzeschutz in euren Stylingprodukten achten! Ideal dafür ist der John Frieda® Frizz Ease Hitzeschutzschirm.
  4. Für mehr Volumen und besonders lockige Haare empfehlen wir euch einen Föhn mit einem Diffuser-Aufsatz, der die Wärme verteilt. Außerdem gibt es als Nebeneffekt eine Kopfmassage gleich mit dazu.
  5. Die neuste Innovation bei den Hitzestylings ist die Warmluftbürste. Damit könnt ihr eure Haare föhnen und bürsten in Einem. Außerdem hat die Warmluftbürste eine Ionisierungsfunktion, die das Trocknen ohne statische Aufladung ermöglicht.